Organisation: ISB – Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung, 
Grundsatzabteilung

Dr. Vera Haldenwang
Leiterin des Referats Medienbildung/mebis/SchulKinoWoche Bayern am ISB

Ich unterstütze das Konzept Münchner Medienbildung (KoMMBi) als Patin, weil die Förderung von Medienkompetenz, die Stärkung informationstechnischer Kenntnisse sowie die Entwicklung von zeitgemäßen Konzepten und didaktischen Ansätzen in Kita und Schule angesichts der zunehmenden „Mediatisierung“ notwendiger denn je ist.
KoMMBi geht die Medienentwicklungsplanung systematisch an und nimmt dabei drei zentrale, sich gegenseitig bedingende Faktoren in den Blick: die Pädagogik, die Technik und die Qualifizierung der Lehr- und Erziehungskräfte. Mit Unterstützung des Pädagogischen Instituts konzipieren die Beteiligten ein bedarfsorientiertes, passgenaues Medienkonzept für ihre Einrichtung und holen somit die Pädagog_innen und Heranwachsenden dort ab, wo sie stehen. All dies sind wichtige Schritte zu einer nachhaltigen Qualitätsentwicklung, einer effektiven Nutzung digitaler Werkzeuge und einem souveränen, verantwortungsbewussten und reflektierten Umgang mit Medien in einem sich rasch wandelnden Lebens- und Arbeitsumfeld. Ein erfolgversprechender Weg, der auch im Rahmen der landesweiten Medienkonzept-Initiative eingeschlagen wird und der sich bereits beim bayerischen Modellprojekt „Referenzschule für Medienbildung“ bewährt hat.